"Prüfbericht" / günstigere Werkstatt

Haftpflicht verweist auf günstigere Werkstatt ?

Seit mehreren Jahren ist es Gang und Gäbe, dass die Haftpflichtversicherungen im Rahmen der Unfallregulierung die vom Geschädigten geltend gemachten Forderungen kürzen mit dem Argument, der Gutachter habe viel zu großzügig berechnet. Die Reparatur des Fahrzeugs könne auch in einer anderen Werkstatt viel günstiger durchgeführt werden. In Würzburg werden meitens Göpfert und Horst Grimm genannt.

Hier die wichtigsten Grundsätze, die aktuell vom Bundesgerichtshof noch einmal zusammengefasst wurden (BGH, 07.02.2017, Az. VI ZR 182/16):

  • Der Geschädigte kann an eine freie Werkstatt verwiesen werden, wenn die Gegenseite darlegt und beweist, dass eine Reparatur in dieser Werkstatt vom Qualitätsstandard her der Reparatur in einer markengebundenen Werkstatt entspricht.
  • Die Reparatur in einer freien, günstigeren Werkstatt ist allgemein dann unzumutbar, wenn das beschädigte Fahrzeug nicht älter als drei Jahre war.
  • Auch bei Fahrzeugen, die bereits älter sind als drei Jahre kann ein solcher Verweis auf eine billigere Werkstatt dann unzumutbar sein (und muss daher vom Geschädigten nicht akzeptiert werden), wenn das Fahrzeug des Geschädigten bisher stets in markengebundenen Werkstätten gewartet und repariert wurde.
  • Grundsätzlich ist bei einem Fahrzeug, welches über neun Jahre alt ist und beim Unfall verhältnismäßig leicht beschädigt wurde, der Verweis auf eine freie Fachwerkstatt zumutbar.
  • Hinsichtlich der bisher in markengebundenen Werkstätten durchgeführten Wartungen und Reparaturen kann unbeachtlich sein, ob z. B. ein Ölwechsel oder ein Wechsel der Scheibenwischer in einer nicht markengebundenen Werkstatt durchgeführt wurde.
Diese Grundsätze wurden vom BGH aufgestellt und gelten daher auch in Würzburg und Nürnberg verbindlich.

Sie finden uns im Herzen Würzburgs
Bernhard Löwenberg - Ihr Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Würzberg RA Bernhard Löwenberg
Fachanwalt für Strafrecht,
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Friedrich-Ebert-Ring 1
D-97072 Würzburg

Telefon: 0931 / 30 40 882
Telefax: 0931 / 18 867
info[at]Kanzlei-Loewenberg.de
News / Aktuelles
Anspruch auf Rohmessdaten in Würzburg ?
Aktueller Stand nach dem Urteil des Verfassungsgerichtshofes des Saarlande...
Zeuge für Geschwindigkeit in Würzburg ?
Geschwindigkeit kann nicht durch Zeugen geschätzt werden Im Rahmen der U...
Radfahrer kann auch alleine haften
Neue Radschutzstreifen in Würzburg An anderer Stelle hatten wir von e...