Rechtsschutzversicherung

Wie läuft das mit der Rechtsschutzversicherung ?

Häufig sind Anwalts-/Prozesskosten durch eine Rechtsschutzversicherung abgedeckt. Verschiedene Versicherungsgesellschaften bieten unterschiedliche Versicherungsmodelle an: Teilweise ist nur ein bestimmter Rechtsbereich versichert (z.B. Verkehrsrecht), teilweise sind sämtliche Rechtsbereiche versichert.

Ist mein Fall versichert ?

Ob Ihr Fall versichert ist, hängt von zwei Punkten ab:
Zum einen muss der Bereich „Verkehrsrecht“ im Vertrag mitversichert sein. Das ist bei den meisten Rechtsschutzversicherungen der Fall.
Zum anderen muss die Versicherung auch im konkreten Fall Deckungsschutz gewähren. Im Verkehrsrecht ist das meist unproblematisch, allerdings benötigt man stets eine schriftliche Zusage der Versicherung.

Wer kümmert sich um die Rechtsschutzversicherung ?

Wir übernehmen den gesamten Schriftverkehr mit Ihrer Rechtsschutzversicherung. Dazu brauchen wir lediglich den Namen der Versicherungsgesellschaft und die Versicherungs-/Vertragsnummer.

Ehepartner / Eltern haben eine Rechtsschutzversicherung

Auch in solchen Fällen sind Sie häufig mitversichert. Je nach Versicherungsvertrag macht die Versicherung ihre Kostenzusage häufig davon abhängig, ob Sie eigene Einnahmen erzielen, in einem Ausbildungsverhältnis stehen, eine eigene Wohnung haben o.ä.

Zahlt die Rechtsschutzversicherung auch bei Strafsachen ?

Kommt auf den Einzelfall an. Zunächst muss der Bereich „Strafrecht“ mitversichert sein. Weiterhin gewähren die Versicherungen Deckungsschutz in der Regel nur bei Delikten, die auch fahrlässig begangen werden können. Entscheidend ist dabei nicht, ob dem Klienten Vorsatz oder Fahrlässigkeit vorgeworfen wird, sondern ob das in Rede stehende Delikt auch fahrlässig begangen werden kann (z.B. Geldwäsche, § 261 StGB).

Kann ich den Anwalt auch erst nach der Zusage der Versicherung beauftragen ?

Manche Mandanten machen die Entscheidung, ob sie zum Anwalt gehen, von der Zusage der Versicherung abhängig. Natürlich kann dieser Punkt im Rahmen einer kostenlosen Ersteinschätzung abgeklärt werden.

Meine Versicherung lehnt eine Kostenzusage ab. Was nun ?

Häufig lehnen die Versicherer eine Deckungszusage zunächst ab. Diese Entscheidung muss nicht endgültig sein. In vielen Fällen wurde der Fall missverständlich geschildert oder die Rechtsschutzversicherung hat den Fall nicht richtig geprüft. Tatsächlich kommt es häufig vor, dass nach einer zunächst erfolgten Absage die Rechtsschutzversicherung später doch noch einspringt.

Lohnt sich eine Rechtsschutzversicherung für mich ?

Unserer Erfahrung nach ist in Würzburg der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung im Bereich Verkehrsrecht sehr sinnvoll: In der Stadt sowie im Landkreis werden häufig Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt, so dass jeder Autofahrer schnell „geblitzt“ werden kann. Gerade wenn dann Punkte in Flensburg drohen, sollte versucht werden, gegen den Bußgeldbescheid vorzugehen – die Erfolgsquote ist höher, als man meint.
Zudem ereignen sich in Städten wie Würzburg häufig Unfälle, z.B. am Berliner Ring, auf dem Stadtring (B19) oder an einer der zahlreichen Kreuzungen.

Fragen zum Thema Rechtsschutz ? Sprechen Sie uns an !

Sie finden uns im Herzen Würzburgs
Bernhard Löwenberg - Ihr Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Würzberg RA Bernhard Löwenberg
Fachanwalt für Strafrecht,
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Friedrich-Ebert-Ring 1
D-97072 Würzburg

Telefon: 0931 / 30 40 882
Telefax: 0931 / 18 867
info[at]Kanzlei-Loewenberg.de
News / Aktuelles
Handyverstoß bei „Start-Stop-Automatik“?
Kein Verstoß bei ausgeschaltetem Motor Jeder Autofahrer und jeder Handy-Nut...
Kein Rotlichtverstoß wegen „Mitzieheffekts“ ?
Im Verkehrsrecht bzw. im Zusammenhang mit Ordnungswidrigkeiten taucht häufig ...
Bußgeldbescheid erfolgreich abgewehrt!
Wie man erfolgreich gegen einen Bußgeldbescheid vorgeht „Tu Gutes und ...