VDS M5

Funktionsweise:
  • Das Gerät arbeitet mit piezoelektrischen Messfühlern
  • Durch Messfühler entstehen zwei Messstrecken von je 1,50 m Länge
  • Die Messstrecken sind um 0,45 Meter (oder mehr) gegeneinander verschoben
  • Zu beachten ist die „Piezorichtlinie A.3.2.1“.
Während der Messung zu kontrollieren:
  • Im Bereich der Messstrecken dürfen sich auf der Straße keine Gegenstände befinden.
  • Die verwendeten Messfühler müssen fest und gespannt auf der Straße aufliegen (ggf. Fixierung!)
Nach der Piezorichtlinie vorgeschriebene Wartung bei stationären Messstellen:
  • Wartung muss alle sechs Monate durchgeführt werden
  • Ordnungsgemäßer Zustand der Messfühler
  • Ordnungsgemäßer Zustand der Fahrbahnbeschaffenheit
  • Der Messfühler am Ende der zweiten Messstrecke muss so markiert sein, dass er auf den Lichtbildern auch bei Dunkelheit zu sehen ist.
  • Ordnungsgemäßer Zustand der Kabel und Steckverbindungen
  • Ordnungsgemäße Dokumentation des elektrischen Zustands der Messfühler
  • Wartung nur durch den Hersteller oder autorisierte Dritte
  • Eichung erlischt, wenn Verplombungen geöffnet werden
  • Die Wartung ist zu protokollieren

Sie finden uns im Herzen Würzburgs
Bernhard Löwenberg - Ihr Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Würzberg RA Bernhard Löwenberg
Fachanwalt für Strafrecht,
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Friedrich-Ebert-Ring 1
D-97072 Würzburg

Telefon: 0931 / 30 40 882
Telefax: 0931 / 18 867
info[at]Kanzlei-Loewenberg.de
News / Aktuelles
Fahrerlaubnis und THC
Aussagekraft von THC-Werten in Würzburg Vorfälle mit Drogen gehören für ei...
Handyverstoß vorsätzlich?
Ordnungswidrigkeiten in Würzburg Seit einigen Jahren resultieren sehr viel...
Berührungsloser Unfall
Wer haftet bei Rückwärtsfahrt? Gar nicht selten sind die Unfälle, in denen...