Leivtec XV2

Funktionsweise:
  • Lasermessgerät
  • Gerät kann auch frei in der Hand gehalten werden
  • Das Gerät darf während des Messbetriebs nachgeschwenkt werden
  • manueller und automatischer Messbetrieb möglich
  • Es kann nur der ankommende Verkehr gemessen werden.
  • Fahrzeuge werden vom Gerät erfasst, sobald sie sich auf eine Distanz von 80 m genähert haben.
  • Gemessen wird erst bei einer Entfernung von ca. 50 Metern.
  • Das Fahrzeug muss sich direkt auf den Sensor zubewegen, der Messwinkel muss also 0 Grad betragen.
  • Im normalen Messbetrieb kann dieser Messwinkel nur bei abknickender Fahrbahn oder in Kurven erreicht werden.
Vom Messbeamten vorzunehmende Vorbereitungen:
  • Eigentest
  • Programmtest
  • RAM-Test
TIPPS FÜR DIE VERTEIDIGUNG:
  • Weitere Fahrzeuge im Messfeldrahmen: Die Messung darf nur dann ausgewertet werden, wenn das zweite Fahrzeug sich nicht innerhalb der möglichen Messentfernung befindet.
    (Die Front des zweiten Fahrzeuges darf nicht breiter als 1/3 des Messfeldrahmens sein.)
  • Keine Messwerte werden erzielt, wenn sich vorne am Fahrzeug kein KFZ-Kennzeichen befindet oder ein vorhandenes Kennzeichen schlecht reflektiert.
  • Keine stabilen Messwerte, wenn ein Fahrzeug seine Geschwindigkeit im Messbereich stark ändert (beschleunigen oder abbremsen).
  • Zweiräder werden von dem Gerät in der Regel nicht gemessen.

Sie finden uns im Herzen Würzburgs
Bernhard Löwenberg - Ihr Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Würzberg RA Bernhard Löwenberg
Fachanwalt für Strafrecht,
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Friedrich-Ebert-Ring 1
D-97072 Würzburg

Telefon: 0931 / 30 40 882
Telefax: 0931 / 18 867
info[at]Kanzlei-Loewenberg.de
News / Aktuelles
LED-Joker in Würzburg?
Misst ESO 3.0 fehlerhaft? Technische Neuerungen führen auch immer wieder...
Verkehrsgerichte sind nachtragend !
Fast jeder hat „Leichen im Keller“ Im Rahmen von Bußgeldverfahren stellt s...
Beweisantrag für anthropologisches Gutachten
Kann der Fahrer mit einem Foto identifiziert werden? In Bußgeldverfahren ...