Leivtec XV3

Funktionsweise:
  • Lasermessgerät (Infrarot-Laserimpulse)
  • ankommende Fahrzeuge werden ab einer Entfernung von 50 m gemessen
  • Fahrstrecke von mindestens 8 Meter mit gleichmäßiger Geschwindigkeit erforderlich
  • Kamera nimmt 15 Bilder/s auf. Bild bei Beginn und Ende der Messung wird gespeichert.
  • Messungen auch in Kurven, mit seitlichem Abstand von der Fahrbahn oder von einer Brücke aus
  • Gerät kann auf Stativ montiert oder frei gehalten werden.
  • Gerät darf mit zu messendem Fahrzeug mitgeschwenkt werden.
  • Falls auf dem Bild das Kennzeichen nicht oder nur teilweise sichtbar ist, ist die Messung nicht verwertbar.
  • Soweit ein ankommendes Fahrzeug gemessen wird und auf dem Foto im Messfeldrahmen zwar weiterer, jedoch nur abfließender Verkehr sichtbar ist, ist die Messung verwertbar.
Ansätze für die Verteidigung:
  • Auf dem Foto ist hinter dem gemessenen Fahrzeug ein weiteres Fahrzeug: Abgleich mit Start-Foto erforderlich – Messung nicht verwertbar, falls das andere Fahrzeug sich hier auch innerhalb des Messfeldrahmens befindet
  • Mehrere Fahrzeuge fahren etwa gleich schnell hintereinander her: Hier kann eine zu hohe Geschwindigkeit angezeigt werden, da die Messwerte von verschiedenen Fahrzeugen stammen können und damit aufgrund der Positionsunterschiede möglicherweise eine zu lange Messstrecke vom Gerät ermittelt wird.
  • In jedem Fall sollte also das Foto vom Beginn der Messung und das Foto vom Ende der Messung verglichen werden.
  • Im Rahmen ist ein weiteres Fahrzeug zu sehen, welches vor dem gemessenen Fahrzeug seitlich in die Straße einfährt: Messung nicht verwertbar.
  • Das Kennzeichen des gemessenen Fahrzeugs ist nur teilweise sichtbar: Messung nicht verwertbar.
  • Das Gerät muss (Schutz gegen Nässe) immer mit geschlossenem Transportkoffer betrieben werden. Bei Nichtbeachten dieser Voraussetzung liegt keine Messung im Rahmen eines standardisierten Messverfahrens mehr vor.
  • Maximale Länge der Verbindungskabel zwischen dem Rechner und anderen Teilen des Messgerätes: Bedieneinheit: 3 Meter, Bedien-Funkempfänger: 3 Meter, Messeinheit: 4 Meter, Monitor: mit Verlängerungskabel 12 Meter, Akku: 10 Meter. Falls längere Kabel verwendet wurden: keine Messung im Rahmen des standardisierten Messverfahrens

Sie finden uns im Herzen Würzburgs
Bernhard Löwenberg - Ihr Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Würzberg RA Bernhard Löwenberg
Fachanwalt für Strafrecht,
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Friedrich-Ebert-Ring 1
D-97072 Würzburg

Telefon: 0931 / 30 40 882
Telefax: 0931 / 18 867
info[at]Kanzlei-Loewenberg.de
News / Aktuelles
LED-Joker in Würzburg?
Misst ESO 3.0 fehlerhaft? Technische Neuerungen führen auch immer wieder...
Verkehrsgerichte sind nachtragend !
Fast jeder hat „Leichen im Keller“ Im Rahmen von Bußgeldverfahren stellt s...
Beweisantrag für anthropologisches Gutachten
Kann der Fahrer mit einem Foto identifiziert werden? In Bußgeldverfahren ...